Handwerk und Vorführungen im Dreiländereck
 Altreichenauer Rauhnacht

Jedes Jahr am 5. Januar Uhr findet in Altreichenau vor der Tennishalle und dem Loipenstüberl die Altreichenauer Rauhnacht statt. An diesem schaurigen Tag treiben Druden, Waldgeister, Hexen, Hobergoaßn und Teufeln an riesigen Feuern ihr Unwesen und erschrecken die zahlreichen Zuschauer. Um 19:30 Uhr marschieren die Rauhnachtler mit der gefangenen Drud auf den Hauptplatz, der durch viele Feuer beleuchtet ist, ein um diese zu verbrennen. Die Drud versucht sich immer wieder aus der Gefangenschaft der guten Geister zu befreien um sich dann auf Besucher zu stürzen. Die guten Geister fangen die Drud so schnell wie möglich immer wieder ein um sie zu bändigen. Aber leider kann sich die Drud ständig wieder befreien. Dies ist ein großer Spaß für die Besucher der Rauhnacht, da sie aktiv in das Geschehen mit eingebunden werden. Wenn die Drud gefangen worden ist dann führen die Rauhnachtler, unterstützt durch viele Trommeln und Glocken, einen spannenden Tanz auf um zu feiern, dass die Drud wieder sichergestellt worden ist. Am Ende wird sie dann symbolisch von allen Rauhnachtlern verbrannt. Das ganze Geschehen wird ausführlich über eine Soundanlage  kommentiert und durch verschiedene Lichteffekte und Pyrotechnik unterstützt, so das alle Besucher auch über den Hintergrund der Veranstaltung informiert werden. Nicht nur die Altreichenauer Rauhnachtler stellen ihr Können am 05.01. unter Beweis. Verschiedene nationale und internationale Perchtengruppen und Rauhnachtsvereine, Rauhnudelbettler, Kindershowtanzgruppen und Hexenvereine sind meist zu Gast in Altreichenau. Die Altreichenauer Rauhnacht unterscheidet sich in einem Punkt wesentlich von den anderen Traditionsveranstaltungen. Denn unsere Besucher müssen nach dem Tradtionsauftritt nicht nach Hause gehen! Hier können die jungen Besucher auf die sehr bekannte Rauhnachtlerparty in die Eventhalle gehen und sich von einstudierten Rhythmen der Rauhnachler und Böhmligeister, vielen Themenbars und mit aktuellen Hits und echten Klassikern in Partystimmung versetzen lassen. Die Maskierten werden ständig im Einsatz sein, damit den Besuchern bestimmt nicht langweilig wird. Aber man kann sich auch an den vielen Feuern im Freien aufwärmen und besondere Rauhnachtsgerichte, wie einen Hexenspieß oder eine Feuerwurst an der Grillhütte testen. Und das alles kostet keinen Cent Eintritt!

Touristinfo Neureichenau
Tel.: 08583-960120 

Bayerisch-böhmisches Säumerfest

Mittelalterliches Brauchtumsfest in Grainet – zwei Tage Geschichte zum erleben!

Das Orginal bayerisch-böhmische Säumerfest in Grainet präsentiert sich im neuen Gewand. Dabei erlebt man rund um die Nikolauskirche zwei Tage lang ein Leben wie im Mittelalter. Das Fest, das an die einst große Bedeutung Grainets am bayerisch-böhmischen Handelsweg „Goldener Steig“ erinnert, wird am Samstag durch die Wanderung der Salzsäumer von Fürholz/Alte Schule gen Grainet eingeleitet.

Anschließend schlagen die Säumer ihr Lager bei der Nikolauskirche auf und das traditionelle, gemütliche Lagerleben beginnt, woran natürlich alle Besucher und Gäste hautnah teilhaben können. Allgemein steht der Samstag im Zeichen der Lagerfeuerromantik, die durch den Umzug der Säumer im nächtlichen idyllischen Grainet betont wird. Feuerspiele der Jongleure und der Feuerschlucker versetzen einen dann gänzlich in die aufregende Atmosphäre des Mittelalters. Mit Speis und Trank und stimmungsvoller Musik bis zum Ende findet der erste Festtag seinen runden Ausklang am Lagerfeuer.

Am Sonntag beginnt das Ereignis mit einem Gottesdienst am Festplatz. Dort wird auch altes, in Vergangenheit geratenes Handwerk vorgestellt und die produzierte Ware zum Verkauf angeboten, wobei der Mautner – Zolleintreiber im Mittelalter – mit strengem Auge den Warenhandel beobachtet und kontrolliert, um der alten Manier gerecht zu werden.

Den absoluten Höhepunkt bildet der historische Festzug mit dem Einzug der Salzsäumer, die von der Graineter Blaskapelle, den Ehrengästen ,an der Spitze Bürgermeister Kaspar Vogl, Prachatitzer Bürgern in schillernden, mittelalterlichen Gewändern, farbenfrohen Gauklergruppen und dem gemeinen Volk begleitet werden.

Nachmittags mittelalterliches Markttreiben mit viel Musik und Darbietungen. Mit Ponyreiten, Kutschenfahren, zahlreichen Spielen und Streichelzoo bietet das Säumerfest auch den kleinen Besuchern viel und kann also insgesamt zu einem unbeschreiblichen Erlebnis für die ganze Familie werden. Das Graineter Säumerfest – ein Ereignis, das sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Termin: traditionell findet das alljährliche Säumerfest immer Mitte Juli statt
 
Kontakt und Infos zum aktuellen Programm
Tourismusbüro Grainet
Tel. 08585 96000
info@graineturlaub.de
www.graineturlaub.de

copyright © ARGE Dreiländereck Bayerischer Wald