Museen im Dreiländereck Bayerischer Wald
Neureichenau – Museum "Stifter und der Wald"

In den Räumen des Ladenstöckls im Seitenflügel des Rosenberger Gutes, in dem sich früher die Adalbert-Stifter-Gedenkräume befanden, erinnert seit 20.09.2014 ein neues, modernes und vorallem zeitgemäßes Museum an den Dichter des Böhmerwaldes. in den beiden Gewölberäumen des Erdgeschlosses, die behindertengerecht ausgerichtet und die täglich von 08:00 bis 18:00 geöffnet sind, wird zum einen die Geschichte des Rosenberger Gutes erzählt und zum anderen den Besuchern des Museums, die außerhalb der Öffnungszeiten oder wegen einer Behinderung die Räume des ersten und zweiten Obergeschosses nicht besuchen können, deren Inhalte visuell per Terminal vermittelt. Im ersten Stock werden der Lebenslauf, Freundschaften und das Wirken des Dichters ebenso durchleuchtet, wie die Frauen in seinem Leben, das Essen und Trinken zu dieser Zeit und die Zerrissenheit seines Geistes. Im zweiten Obergeschoss zweigt eine Bildschau Stifters Tätigkeiten als Maler. Man erhält einen Überblick über seine literarischen Werke und kann in der Bibilothek in einigen Büchern schmökern. im Stifterkino kann man sich auf mediale Art und Weise mit dem Leben und seinen Werken auseinandersetzen.

Das gesamte Museum ist zweisprachig. Deutsch und Tschechisch, Schrift und Audio-Guides.

Für Gruppen werden auch Termine außerhalb der regulären Öffnungszeiten vereinbart. 

Adresse Museum:
Rosenberger Gut
Lackenhäuser 144
94089 Neureichenau 

Öffnungszeiten
Mittwoch von 9.00 bis 12.00 Uhr
Samstag von 13:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr 

Kontakt
Tourismusbüro Neureichenau
Dreisesselstr.8
94089 Neureichenau
Tel. 08583 960120, Fax 08583 960110
tourismus@neureichenau.de
www.neureichenau.de

copyright © ARGE Dreiländereck Bayerischer Wald