Behindertengerechte Ausflugsziele
Hinweise für rollstuhlgerechte Einrichtungen im Dreiländereck

Kurparksee in Erlauzwiesel (bei Waldkirchen): Dort ist der Granit- und der Bauerngarten sowie ein Feuchtbiotop zu besichtigen. Der Pavillon und die Seebühne sind ebenfalls rollstuhlgerecht.

Im Nationalpark das Dr. Eisenmann-Infohaus: Die Wege im Nationalpark sind teilweise für Rollstuhlfahrer geeignet. Ebenso befindet sich außer im Infohaus auch am Parkplatz eine Behindertentoilette.

In der Glasfabrik Spiegelau können Rollstuhlfahrer beim Glasblasen zuschauen, es ist jedoch keine behindertengerechte Toilette vorhanden. Diese könnten Sie in Spiegelau am P+R-Parkplatz finden.

Im Museumsdorf Finsterau kann das Gelände gut benutzt, die Häuser jedoch nur zu einem geringen Teil besichtigt werden. Ein Behinderten-WC befindet sich im großen Eingangsbereich, das Gasthaus „d`Ehrn“ ist nicht rollstuhlgerecht, jedoch sind die Türen in einer Breite für Rollstuhlfahrer.

Der Dom in Passau ist problemlos zu besichtigen, auch kann eine Domführung bestellt werden. Parkmöglichkeit für PKW direkt am Eingang.

Gleichzeitig könnte auf der Hin- oder Rückfahrt nach Passau das behindertengerechte „Haus am Strom“ in Jochenstein besichtigt werden.

Bestimmt wäre auch eine Rundfahrt um den Lipno (Moldau)-Stausee in Tschechien und über das Mühlviertel in Österreich zurück schön. Leider könnten auf dieser Rundfahrt weder die Bibliothek in Vissy Brod noch die Stiftskirche in Schlägl /Österreich besichtigt werden, da hier Stufen sind.
 
Kontakt
Tourist-Info Neureichenau 
Dreisesselstraße 8
94089 Neureichenau 
Tel. 08583 9601-20
tourismus@neureichenau.de
www.neureichenau.de  

copyright © ARGE Dreiländereck Bayerischer Wald