Naturschutzgebiete im Dreiländereck Bayerischer Wald
Hochmoor Sonndorf bei Hinterschmiding

Das Naturdenkmal "Torfmoor zwischen Sonndorf und Linden" - oder die Roßdümpfeln", wie die Einheimischen das Gebiet nennen - gehört zu den ökologischen Highlights der Gemeinde Hinterschmiding.
Das ehemals entwässerte und zum Teil mit Fichten aufgeforstete Hochmoor befindet sich seit Jahren im Eigentum der Kreisgruppe des Bund Naturschutz, die das Moor durch Beseitigung der Fichtenaufforstungen und Verschluss der Entwässerungsgräben renaturiert hat. Die angrenzenden, ökologisch ebenfalls hochwertigen Gemeindegrundstücke werden von der Wildlandstiftung Bayern gepflegt. Die Renaturierungsmaßnahmen der letzten Jahre haben dazu geführt, dass das Moor nun wieder seine wichtigen Funktionen für die Wasserrückhaltung und den Klimaschutz erfüllen kann und seltenen Tier- und Pflanzenarten als Rückzugsgebiet dient. Fischotter und Biber leben hier ebenso wie Wollgras, Fieberklee oder die Rosmarinheide.
 
Kontakt
Tel. 08551 96240
info@hinterschmiding.de
www.hinterschmiding.de

copyright © ARGE Dreiländereck Bayerischer Wald